Kreuz des Südens Safari

Route: von Kapstadt zu den Viktoriafällen
südafrika

Dauer: 21 Tage

Teilnehmerzahl: 6 – 12

Lodge Safari Preis: 3950 €

Camping Safari Preis: 3590 €

 

Höhepunkte

  • Kapstadt Citytour und eine Fahrt zum Kap der Guten Hoffnung
  • Rafting Abenteuer auf dem Oranje Fluss
  • Besuch des Fish River Canyons in Namibia
  • Wanderung zum Sossusvlei in der Namib Wüste
  • Swakopmund, ein Wüstenstädtchen an der Westküste Namibias
  • Damaraland mit seinen Wüstenelefanten und Buschmannzeichnungen
  • die unvergleichliche afrikanische Tierwelt im Etoscha Pfanne Nationalpark
  • der Okavango Fluss und das Mahango/ Bwabwata Reservat im Norden Namibias
  • Natur pur bei einem Tagestrip im Einbaum-Kanu im oberen Teil des Okavango Flusse
  • Besuch des einzigartigen Chobe Nationalpark in Botswana
  • Abenteuerunternehmungen an den unvergesslichen Viktoriafällen in Zimbabwe

> Sehen Sie hier einen Tourbericht von 2012

 

 


Info

Dies ist der Klassiker unter unseren Touren. Wir erkunden schwerpunktmässig Namibia, das mit seinen unglaublich weiten Landschaften eines der tierreichsten Länder Afrikas ist. Wir starten in der Traumstadt Kapstadt in Südafrika und führen Sie zu den größten Naturwundern des südlichen Afrikas, dem Okavango Fluss und den unvergesslichen Viktoriafällen an der Grenze von Sambia und Simbabwe. Eine Tour die seinesgleichen sucht, mit Höhepunkten an allen Tagen.

1.Tag: Kapstadt
2. Tag: Kapstadt
3. Tag: Cederberge
4. Tag: Orange River
5. Tag: Fish River Canyon
6. Tag: Namib Wüste
7. Tag: Namib Wüste
8. Tag: Namib – Naukluft
9. Tag: Swakopmund
10. Tag: Brandberg mit White Lady
11. Tag: Damaraland und Tweyfelfontein
12. Tag: Etosha National Park
13. Tag: Etosha National Park
14. Tag: Rundu
15. Tag: Okavango Delta
16. Tag: Okavango Delta
17. Tag: Chobe National Park
18. Tag: Chobe National Park
19. Tag: Victoria Falls
20. Tag: Victoria Falls

Reisebeschreibung*

1. Tag: Kapstadt

Kapstadt liegt malerisch am Fuße des Tafelberges am Atlantischen Ozean und gilt aufgrund seiner einzigartigen Lage als eine der schönsten, lebendigsten und vielseitigsten Städte der Welt. Heute unternehmen wir eine kurze Rundtour durch die Stadt. Außerdem besteht die Möglichkeit, den Tafelberg, den botanischen Garten von Kirstenbosch, die Waterfront oder einen der schönen Strände zu besuchen. (alles fakultativ).

Distanz:                     40 km

Abendessen:          auf eigene Kosten im Restaurant

2. Tag: Kap der Guten Hoffnung und Pinguinkolonie

Heute folgt eine landschaftlich interessante Fahrt zum Kap der Guten Hoffnung. Diese geht entlang der False Bay, wo wir auch eine Kolonie der afrikanischen Pinguine besuchen. Oft sehen wir hier auch südliche Glattwale (meist im Frühling, Juni- November).

Wir unternehmen eine Wanderung am südwestlichsten Punkt Afrikas und fahren über den Chapmans Peak Drive zurück nach Kapstadt. Übernachtung in einer Lodge. F

Distanz:                   190 km

Abendessen:          auf eigene Kosten im Restaurant

3. Tag: Cederberge

Nach einem guten Frühstück machen wir uns auf in die Cederberge, die wir nach einer 3-4 stündigen Fahrt erreichen. In dieser atemberaubenden Landschaft unternehmen wir am Nachmittag eine Wanderung mit einem lokalen Guide zu verschiedenen Buschmannzeichnung. Abends beobachten wir bei einem gemütlichen Feuer den großartigen afrikanischen Sternenhimmel. Übernachtung in einfachen Cottages oder festen Zelten in der wunderschönen Natur. FPA

Distanz:                   200 km

Abendessen:          am Lagerfeuer vom Guide zubereitet

4. Tag: Oranje Fluss

Wir verlassen die Cederberge und fahren Richtung Norden zum Oranje Fluss, dem Grenzfluss zwischen Südafrika und Namibia. Dort haben wir die Gelegenheit, eine halbtägige Kanutour auf dem Oranje Fluss zu unternehmen (Extrakosten: 40 Euro, ca. 3 Stunden, kann auch am nächsten Tag durchgeführt werden). Wir erleben dabei die einmalige Mondlandschaft des Richtersvelds. Hier übernachten wir in komfortablen, groβen Safarizelten am Flussufer. FPA

Distanz:                   490 km

Abendessen:          an einem der Camps

5. Tag: Fish River Canyon, Namibia

Heute überqueren wir die Grenze nach Namibia und fahren zum Fish River Canyon, dem zweitgrößten nach dem Grand Canyon. Wir erleben dort den Sonnenuntergang in einer unvergesslichen Farbenvielfalt. Unsere Unterkunft liegt inmitten einer wunderschönen Hügellandschaft in der Nähe des Canyons. FPA

Distanz:                   210 km

Abendessen:          Restaurant an der Lodge

6. Tag: Namib Wüste

Wir fahren durch die faszinierende Namib Wüste, eine der ältesten Wüsten der Welt. Auf dem Weg haben wir schon die Chance Springböcke, Oryxantilopen und Hartmanns Bergzebras zu sehen. Wir picknicken in der endlosen Wüste unter einem Kameldornbaum und verbringen die nächsten zwei Nächte in einer fantastisch gelegenen Lodge. FPA

Distanz:                       550 km

Abendessen:              Restaurant an der Lodge

7. Tag: Namib Wüste – Sossusvlei

Zum Sonnenaufgang unternehmen wir eine Fahrt zu den höchsten, freistehenden Sanddünen der Welt (ca. 300m). Bei einer anschließenden Wanderung zum Sossusvlei, einem meist ausgetrockneten See, erleben wir die Dünenlandschaft zu Fuss. Auch der Dead Vlei, eine komplett von Dünen eingeschlossene, große Lehmpfanne mit verdorrten Kameldornbäumen, stellt ein eindrucksvolles Naturerlebnis dar. Nachmittags besuchen wir außerdem noch den Sesriem Canyon. FPA

Distanz:       200 km         Abfahrt:  05h00

Abendessen:          Restaurant an der Lodge

8. Tag: Namib-Naukluft Park

An diesem Tag besteht die einmalige Möglichkeit, wilde Geparden zu Fuss aufzuspüren (fakultativ, 40 Euro). Wir durchqueren dann einen der größten Nationalparks Afrikas, den Namib-Naukluft Park. Nach einem kurzen Stop in Walvis Bay geht es nach Swakopmund, wo wir die nächsten zwei Nächte in einem zentrumsnahen Gästehaus verbringen. FP

Distanz:                   320 km

Mittags-Stop:         Namib Naukluft Nationalpark

Abendessen:          auf eigene Kosten im Restaurant

9. Tag: Swakopmund

Wir erkunden Swakopmund, ein “deutsches” Städtchen am Atlantischen Ozean. Wir haben Zeit zum Einkaufen, im Meer zu schwimmen und zu Relaxen. Außerdem haben Sie die Gelegenheit eine unvergessliche Bootstour in Walvis Bay zu unternehmen, um Delfine, Wale, Pelikane und Robben zu beobachten. (fakultativ, 50 Euro). F

Distanz:                     0 km

Abendessen:            auf eigene Kosten im Restaurant

10. Tag: Spitzkoppe und die White Lady am Brandberg

Wir dringen in das Damaraland vor. Dies ist eine der letzten Gegenden Afrikas wo Wüstenelefanten, Spitzmaulnashörner und Giraffen noch außerhalb von Nationalparks vorkommen. Der heutige Tag ist den Buschmannzeichnungen gewidmet. Morgens besuchen wir das Matterhorn Namibias, die Spitzkoppe. Dort besuchen wir „Little Bushman Paradise“, wo wir einige Buschmannzeichnungen bewundern werden. Nachmittags machen wir eine Wanderung zur White Lady, die wohl bekannteste Buschmannzeichnung des südlichen Afrikas. Wir übernachten wunderschön am Brandberg, Namibias höchstem Berg. Heute erleben wir nach dem Abendessen traditionelle Tänze. FPA

Distanz:                    290 km

Mittags- Stop:        Spitzkoppe

Abendessen:          Restaurant an der Lodge

11. Tag: Damaraland und Twyfelfontein

In Twyfelfontein, das für seine größte Ansammlung von Buschmannkunst in Afrika bekannt ist, erkunden wir vormittags die jahrtausendealten, versteckten Felsgravierungen der Khoisan. Nachmittags besuchen wir den versteinerten Wald, den verbrannten Berg und die Orgelpfeifen. In dieser Gegend treffen wir auch oft auf das einheimische Volk der Ovahimba und Herero. Übernachtung vor dem Eingang des Etoscha Nationalpark in einer schönen Gästefarm . FPA

Distanz:                     450 km

Mittags-Stop:          Aba Huab Trockenfluss

Abendessen:           an der Gästefarm

12. Tag: Pirschfahrten im Etoscha Nationalpark

Mit einer Fläche von 22.000 km² ist dies eines der wichtigsten Schutzgebiete für Afrikas Tierwelt. Hier kommen Elefanten, Löwen und große Herden von verschiedenen Antilopenarten vor. Darüber hinaus gibt es über 326 verschiedene Vogelarten. Mit ein wenig Glück können wir sogar Spitzmaulnashörner und Leoparden beobachten und somit vier der Big 5 in diesem einmaligen Park sehen. Wir unternehmen eine Ganztagespirschfahrt. Die heißen Mittagsstunden werden am Pool und am Wasserloch in einem der Camps verbracht. FPA

Distanz:                     200 km Pirschfahrten                       Abfahrt:  05h00

Mittags-Stop:          in einem der Camps in Etoscha

Abendessen:            an der Gästefarm

13. Tag: Etoscha Nationalpark, Pirschfahrt

Wir unternehmen eine weitere lange Pirschfahrt durch den gesamten Etoscha Nationalpark. Nachmittags verlassen wir den Park und fahren zur nächsten Lodge. FPA

Distanz:                  270 km                                              Abfahrt:  05h00

Mittags-Stop:       in einem der Camps in Etoscha

Abendessen:         Restaurant an der Lodge

14.Tag: Okavango Fluss bei Rundu

Quer durch das Ovambo Land fahren wir vorbei an idyllischen einheimischen Dörfern in Richtung Rundu. Gegen Mittag  kommen wir an den Okavango Fluss und erkunden diese besondere Gegend. Abends können wir an einer Bootsfahrt zum Sonnenuntergang teilnehmen, auf der wir einen heimlichen Abstecher nach Angola machen (fakultativ, 15 Euro).  FPA

Distanz:                    330 km

Abendessen:          Restaurant an der Lodge

15. & 16. Tag: Okavango Fluss / Bwabwata Nationalpark im Einbaum

Die nächsten zwei Tage verbringen wir am Okavango Fluss. Hier besteht die Möglichkeit zu einer besonders schönen Expedition am Tag 16:

Vom Popa Falls Nationalpark aus werden wir am Vormittag im Mokoro (Einbaum) von lokalen Guides den Okavango Fluss hinunter gefahren und erkunden so die einzigartige Landschaft und die fantastische Tierwelt. Wir gehen auch an Land und werden von unserem Guide durch ein typisches kleines Dorf geführt.  Nach der Mittagspause fahren wir in den Mahango Nationalpark, wo gute Chancen bestehen Elefanten, Büffel, Krokodile, Flusspferde, die seltenen Rappen- und Pferdeantilopen und eine große Anzahl verschiedener Vögel zu sehen.  (fakultativ, 90 Euro) FPA

Distanz:                  Tag 15: 220 km ; Tag 16: 40 km Pirschfahrt

Abendessen:         Am Lagerfeuer vom Guide zubereitet

17. Tag: Caprivi Nationalpark / Chobe National Park, Botswana

Die bizarre Schönheit der trockensten Gebiete Afrikas hinter uns lassend, tauchen wir ein in das erfrischende Grün des Caprivi Nationalparks. Wir überqueren den Chobe Fluss und erreichen mittags den nördlichen Teil Botswanas. Botswana hat mit rund 200.000 Elefanten die größte Elefantenpopulation Afrikas. Bei unserer ersten Pirschfahrt durch den Chobe Nationalpark können wir oft einige dieser majestätischen Tiere sehen.  Am Nachmittag erreichen wir Kasane und suchen unsere Lodge am Chobe Fluss auf. FP

Distanz:                    410 km

Mittags-Stop:          Picknick beim Chobe Nationalpark

Abendessen:           auf eigene Kosten im Restaurant

18. Tag: Chobe National Park

Heute können wir den Chobe Nationalpark näher erkunden. Dazu gibt es mehrere Möglichkeiten: Eine Pirschfahrt in einem offenen Geländewagen und/oder eine Bootsfahrt auf dem Chobe Fluss (fakultativ, jeweils 40 Euro oder eine Kombo für 60 Euro). Der Chobe Nationalpark ist bekannt für seine spektakulären Tierbeobachtungen, unter anderem kommen hier die Big 5, Krokodile, Flusspferde und viele verschiedene Antilopenarten vor. FP

Distanz:                   50 km Pirschfahrt                      Abfahrt:  05h45

Brunch:                   Picknickplatz bei der Lodge

Abendessen:          auf eigene Kosten im Restaurant

19. Tag: Viktoriafälle, Zimbabwe

Nach der Grenzüberquerung erreichen wir Victoria Falls, wo wir unser Gästehaus beziehen. Am Nachmittag besuchen wir die Viktoriafälle, die grössten und atemberaubendsten Wasserfälle Afrikas (Eintritt auf eigene Kosten). Bei einer Wanderung durch den Nationalpark erleben wir die einmalige Natur und kommen hautnah an den mehr als 100 Meter tief stürzenden Zambezi Fluss heran. F

Distanz:                  90 km

Abendessen:         auf eigene Kosten im Restaurant

20. Tag: Viktoriafälle, Zimbabwe

Der Tag heute steht jedem zur freien Verfügung.

Sie können Ihre Zeit zum Einkauf afrikanischer Kunst, zum Bummeln auf einem echten afrikanischen Markt oder einem erneuten Spaziergang an den Viktoriafällen nutzen. Mutige können sich einer der zahlreichen Abenteueraktivitäten wie Rafting auf dem Zambezi Fluss, einem Flug über die Fälle, einem Elefantenritt oder dem Erlebnis Under the Spray (saisonabhängig) anschließen (alle Aktivitäten sind fakultativ). F

Distanz:                   0 km

Abendessen:          auf eigene Kosten im Restaurant

21. Tag: Ende der Tour nach dem Frühstück

Nach gemeinsam verbrachten erlebnisreichen 21 Tagen auf einer einzigartigen Tour mit täglichen Highlights müssen wir uns heute voneinander verabschieden. Jeder tritt nun seine individuelle Heim- oder Weiterreise an. F

Bis bald in Afrika!

Mahlzeiten:   F= Frühstück   P= Picknick-Mittagessen   A= Abendessen

* Änderung unter Vorbehalt

Preise und Leistungen

Preis 2016:                                        2950 €
Einzelzimmerzuschlag:     590 €
Camping Tour Variante:                   2590 €
Einzelzelt Zuschlag:        390 € 

LEISTUNGEN:

  • Übernachtungen in Hotels/ Lodges/ Gästehäusern/ Bungalows und festen Zelten
  • Mahlzeiten siehe Beschreibung: 20 x Frühstück   15 x Picknick
  • Vorortzahlung bei Anreise von 250 Euro für 12 Abendessen und verschiedene Eintrittsgelder
  • Transport im speziell ausgerüsteten Safari Fahrzeug
  • Rundreise laut Ausschreibung
  • Eintrittsgelder in die Nationalparks (außer Viktoriafälle)
  • Professionelle deutschsprachige Reiseleitung bzw. deutschsprachige Reisebegleitung

 

Nicht im Preis eingeschlossen:

  • Flug
  • Visagebühren
  • Reiseversicherungen
  • Getränke (Alkohol und Softdrinks)
  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben

 

SONSTIGE INFORMATIONEN

Teilnehmerzahl: 6-12 Personen

Visum: erforderlich in Zimbabwe; Kosten 30 U$ cash

Einreise: Reisepass (mindestens noch 6 Monate nach Ausreise gültig)

Impfungen: Wir empfehlen eine Prophylaxe gegen Malaria. Zuverlässige Auskünfte erteilen die Tropeninstitute oder Ihr Hausarzt.

Termine

Termine 2016:  17.01. / 14.02. / 13.03. / 10.04. / 08.05. / 05.06. / 03.07. / 31.07. / 28.08. / 25.09. / 23.10. / 10.11. / 18.12.

Termine 2017: 15.01. / 12.02. / 12.03. / 9.04. / 7.05. / 4.06./ 2.07. / 30.07. / 27.08. / 24.09. / 22.10. / 12.11. / 17.12.

Detaillierte Tour Beschreibung

Kapstadt - Viktoriafälle


Sprachen

        
  • nivo slider image nivo slider image nivo slider image nivo slider image nivo slider image nivo slider image nivo slider image

Like our Facebook Page