Unsere Top 10 in Kapstadt

Unsere Top 10:

What to do in Cape Town?

Cape_Town_Jun-001Kapstadt – die Mutterstadt Südafrikas am Fuße des Tafelbergs. Nicht umsonst wird sie von vielen Reisenden aus der ganzen Welt als die schönste Stadt der Welt bezeichnen. Kapstadt vereint alles, was das (Reise-)Herz begehrt: wunderschöne Strände, aufregendes Großstadtfeeling, imposante Berge mit traumhaften Wanderrouten, eine beeindruckende Landschaft, multikulturelles Flair, freundliche und offenherzige Bewohner, Begegnungen mit außergewöhnlichen Tieren, romantische Weingüter  … Egal ob Abenteuer-, Strand-, Städte- oder Naturreise – die Region um Kapstadt ist der perfekte Ort dafür!

Da man bei dieser enormen Auswahl an Aktivitäten doch mal schnell den Überblick verliert und um euch ein paar Tipps zu geben, haben wir hier unsere persönlichen Top 10 Highlights zum Thema: What to do in Cape Town zusammengestellt:

 

10.        Die südafrikanische Geschichte kennenlernen

Südafrika hat nicht nur aufregende Städte, wunderschöne Landschaften und eine atemberaubende Tier- und Pflanzenwelt zu bieten, sondern auch eine interessante und vielseitige Geschichte. Vor allem Kapstadt ist ein Ort von grosser historischer Bedeutung und es gibt viele Möglichkeiten hier die Geschichte und Entwicklung der Stadt kennenzulernen. Für jeden, der sich für die Apartheid Zeit in Südafrika interessiert, sind Robben Island und das District Six Museum ein Muss. Die  ehemalige Gefängnisinsel, auf der Nelson Mandela selbst 18 Jahre Insasse war, ist ein Symbol für die Unterdrückung und Hoffnung der schwarzen Bevölkerung geworden und bei einer Tour durch das Gefängnis, geführt von einem ehemaligen Insassen, kann man die Geschichte dahinter hautnah miterleben. Auch das District Six Museum gibt interessante Einblicke in die Zeit während der Apartheid in Südafrika.

robben_island_2

9.         An einem Wine Tasting teilnehmen

In der Region um Kapstadt befinden sich zahlreiche traumhafte Weingüter, auf denen ihr nicht nur die köstlichsten Weine Südafrikas testen, sondern auch einen wundervollen Tag verbringen könnt. Wie wär’s mit einer Fahrt auf der Wine Tram zu den verschiedenen Gütern im romantischen Franschoek, einem Ausflug zur Spice Route nach Paarl, wo man neben dem hervorragendem Wein auch Schokolade oder Bier testen kann, oder einfach einem entspannten Nachmittag in Constantia, an dem man das tolle Wetter und die wundervolle Landschaft genießen kann? Definitiv nicht nur ein Highlight für alle Weinfans!

gkHu3M0EXFnRLBDkj2rYIEEtdyu8cE0GW8pANVfR-0M

8.         Einen der vielen Märkte besuchen

Kapstadt ist ein wahres Paradies für Marktliebhaber. Das ganze Jahr über gibt es zahlreiche Märkte, auf denen es köstliche kulinarische Spezialitäten, Textilien, Schmuck, Handwerk  oder die perfekten Souvenirs für Zuhause gibt. Jeder für sich ist einzigartig und besitzt ein ganz besonderes Flair. Unser Favorit ist der Bay Harbor Market in Hout Bay (Freitag 17 – 21 Uhr, Samstag und Sonntag 9.30 – 16 Uhr). Ein wenig versteckt im wunderschönen Hafen von Hout Bay gibt es neben einer riesigen Auswahl von lokalen und internationalen Speisen und Getränken viele interessante kleine Stände mit qualitativ hochwertigen und lokal hergestellten Produkten. Vor allem Freitag Abend treffen sich hier Touristen und Einheimische bei guter Live Musik zum Abendessen und ein paar Drinks. Und da viele Produkte auf den Märkten in der Region hergestellt werden, tut man auch noch etwas Gutes für die lokale Wirtschaft!

 SAM_0845

7.         Ein Picknick in Kirstenbosch machen

Im botanischen Garten von Kirstenbosch, am  östlichen Hang des Tafelbergs kommen nicht nur Naturliebhaber auf ihre Kosten. Als einer der schönsten  Gärten der Welt weist  er eine unglaubliche Vielfalt an regionalen und oft vom Aussterben bedrohten Pflanzen auf. Nicht nur im Frühling, wenn der Garten in einer bunten Blütenpracht erstrahlt, auf jeden Fall einen Besuch wert! Vor allem bei schönem Wetter treffen sich hier Touristen aber auch Einheimische zum einem Spaziergang oder einem entspannten Picknick im Grünen. Ein besonderes Highlight sind ausserdem die Konzerte, die hier im einzigartigen Open Air Ampphitheater an den Sommerwochenenden stattfinden.

Flowers at Kirstenbosch

6.         Das Kap der guten Hoffnung besuchen

Das Kap der Guten Hoffnung ist definitiv ein Muss für jeden Kapstadt-Besucher. Am südwestlichsten Punkt Afrikas (um von vornherein Missverständnissen vorzubeugen: der südliste Punkt des afrikanischen Kontinents ist das Cape Agulhas, nicht das Kap der Guten Hoffnung!) mussten sich schon zu Kolonialzeiten so einige Schiffe dem sturmumtöstem Atlantik geschlagen geben. Heute erwartet euch ein etwas ruhigerer Ozean und ein kilometerweiter Ausblick auf den Horizont und die malerischen Felsen. Das Kap ist ausserdem perfekt für einen Tagesausflug, da es unterwegs noch viele andere beliebte Ziele wie den Boulders Beach mit seiner Pinguinkolonie, den Surferstrand in Muizenberg mit den berühmten „bunten Hüttchen“ oder den Cape Insula National Park mit seiner Vielzahl an Wildtieren und einer einzigartigen Natur zu sehen gibt.

cape_of_good_hope_3

5.         Über den Chapmans Peak Drive fahren

Der Chapmans Peak Drive ist eine malerische Küstenstrasse, die von Hout Bay nach Noordhoek führt, und ein ideales Ziel für einen Tagesausflug. Nachdem ihr die kleine Hafenstadt Hout Bay mit seinem ausgezeichneten Seafood und der schönen Strandpromenade passiert habt, führt euch die 9 km lange Panoramastrecke mit ihren über 100 Kurven an steilen Felswänden und der wunderschönen Küste vorbei ins beschauliche Noordhoek. Vor allem bei schönem Wetter bietet es sich an unterwegs ein kleines Picknick oder eine Wanderung einzulegen, zum Beispiel am Chapman’s Peak, einem 160 Meter hoch gelegenen Aussichtspunkt. Anschliessend kann man den Tag in der kleinen Küstenstadt Noordhoek bei einem beeindruckenden Sonnenuntergang am Strand ausklingen lassen.

SAM_1362

4.         Einen Tag am Strand einlegen

Das Strandleben gehört definitiv mit zur wichtigsten Freizeitgestaltung der Kapstädter. Und die Mutterstadt am atlantischen Ozean hat auch einige wunderschöne Strände zu bieten, die zum Surfen, Windsurfen, Muscheln sammeln, Beachvolleyball, Spazierengehen, Tauchen, Schnorcheln, Pinguine Beobachten oder einfach nur Relaxen einladen. Beliebte Straende sind zum Beispiel der Blouberg Beach mit seinem einzigartigen Ausblick auf die Stadt und den Tafelberg, der Camps Bay Strand oder der Boulders Beach in Simons Town mit seiner berühmten Pinguinkolonie.

SAM_0083

3.         Etwas Abenteuerliches machen

Kapstadt ist der perfekte Ort, um auch mal über seine eigenen Grenzen zu gehen. Nirgendwo anders auf der Welt gibt es eine so große Auswahl an abenteuerlichen Aktivitäten wie hier. Egal ob Paragliding oder Skydiving mit einer atemberaubenden Kulisse, Abseilen am Tafelberg, Shark Cage Diving oder der höchste Bungy Jump der Welt, wer auch mal über seinen eigenen Schatten springen und den ultimativen Adrenalinkick erleben möchte ist hier genau richtig!

paragleiten lisa

2.         Den Sonnenuntergang auf dem Lions Head oder Signal Hill beobachten

In Kapstadt gibt es natürlich viele wunderschöne Stellen, um einen atemberaubenden Sonnenuntergang beobachten zu können. Unsere Lieblingsspots liegen weit über den Dächern der Mutterstadt … nach einer kurzen Wanderung auf den Lions Head oder – wem das zu anstrengend ist  – einer Fahrt auf den Signal Hill bietet sich einem ein einzigartiger Ausblick auf die Stadt, den Tafelberg und den Atlantik, die ganz in das Licht der untergehenden Sonne eintauchen. Auch wenn man dieses Erlebnis meist mit einigen anderen Leuten teilen muss, weil es vor allem bei schönem Wetter Locals und Touristen auf die Berge zieht, lässt einen der Anblick der Sonne, die schließlich hinter den unendlichen Weiten des Horizonts verschwindet, für einen Augenblick alles um sich herum vergessen und einfach nur den Moment genießen. Ein perfekter Abschluss für einen tollen Tag in der schönsten Stadt der Welt!

MzuSRbfsQvXlAMh839lqFVrIopHaOIQjoCAcmr9oYVU

1.          Einmal auf dem Table Mountain stehen

Der Table Mountain wurde nicht umsonst schon von Nelson Mandela als ein „Geschenk an die Erde bezeichnet“  bezeichnet. Er ist eines der 7 Weltwunder der Natur und mit seinen 1087m und der einzigartigen Silhouette aus dem Stadtbild gar nicht wegzudenken. Wer einmal in Kapstadt war, weiss wie vielseitig dieser Berg ist: es scheint als würde er jeden Tag, bei jedem Wetter und aus jeder Perspektive anders aussehen – natürlich von unten wunderschön anzusehen, doch einmal auf dem Gipfel zu stehen und die atemberaubende Aussicht auf Kapstadt, den unendlichen atlantischen Ozean und die wunderschöne Landschaft des Table Mountain Nationalparks von oben zu genießen ist nicht nur ein Muss für jeden Kapstadt-Besucher, sondern auch für die Einheimischen definitiv jedes Mal aufs Neue einen Ausflug wert.Wer  sich den grandiosen Ausblick so richtig verdienen will, die Natur und kleine Abenteuer liebt, der sollte sich seine Wanderschuhe schnappen und zu Fuss auf den Weg machen , denn eine Wanderung auf den Gipfel des Tafelbergs ist ein Erlebnis, das man nicht missen sollte! Für alle, die sich jedoch nicht so fit fühlen, gibt es alternativ natürlich die Seilbahn, die euch bei guten Wetterverhältnissen zur Spitze des Berges bringt.

SAM_0039

Und weil Kapstadt so vielseitig ist und es schon wirklich schwierig ist sich auf eine Top 10 Auswahl zu beschränken, haben wir noch ein weiteres persönliches Highlight hinzugefügt, das uns als Natur- und Safariliebhaber natürlich besonders am Herzen liegt:

Die afrikanische Tierwelt entdecken

Wer eine etwas längere Zeit in Afrika verbringt und die Natur liebt, für den ist eine richtige Safari in die großen Nationalparks natürlich unerlässlich. Aber auch in der Gegend um Kapstadt gibt es viele Möglichkeiten, sich mit der lokalen afrikanischen Tierwelt bekannt zu machen. Die Zeit von Juli – November ist zum Beispiel perfekt um an den Küsten vor Kapstadt oder Hermanus Wale zu beobachten. Auch ein Besuch bei den Brillenpinguinen, die nur an der afrikanischen Westküste vorkommen ist natürlich ein Muss und am berühmten Boulders Beach perfekt mit einer Tour zum Kap der Guten Hoffnung kombinierbar, bei der man unterwegs vielleicht sogar noch auf ein paar freche Baboons stößt. Und wer trotzdem noch ein bisschen „Safari-Luft“ schnuppern möchte, hat die Möglichkeit in einem der vielen Game Reserves um Kapstadt und auf der Garden Route die Big 5 hautnah zu beobachten.

Loewe-001104_0425b-001

Wir wünschen einen schönen und unvergesslichen Aufenthalt in der schönsten Stadt der Welt!

Bis bald in Kapstadt!

Sprachen
        
  • nivo slider image nivo slider image nivo slider image nivo slider image nivo slider image nivo slider image nivo slider image
Like our Facebook Page